Startseite / Bau / Bau-Chemie / PROX® Flexmörtel (Fliesenkleber und Natursteinverlegung)

PROX® Flexmörtel (Fliesenkleber und Natursteinverlegung)

Lange Verarbeitungszeit • Wasserfest • Frostbeständig • Flexibel
Anwendungsbereich: Innen und außen. Wand und Boden.
Ansetzen und Verlegen von Fliesen aus Steingut, Steinzeug / Mosaik aus Glas und Porzellan / Betonwerksteinplatten und feuchtigkeitsunempfindlichen Naturwerksteinplatten / Feinsteinzeugfliesen im Innenbereich Ansetzen von / geeigneten Bauplatten, z.B. Gipskarton / Dämmplatten aus Hartschaum und Mineralfasern / Fliesenelementen (Hartschaum-Dämmplatten mit beidseitiger Mörtelkaschierung) / Plattierungen auf Heizestrichen / Fliesenverlegungen im Schwimmbecken / Kleben von Decken-, Sicht- und Schallschutzplatten.
Herstellen eines hoch verformbaren, wasserabweisenden Kleberbettes. Verlegen von Feinsteinzeugfliesen und Natursteinverlegung auf Balkonen und Terrassen. Ansetzen von keramischen Bekleidungen an Fassaden. Ansetzen und Verlegen von Fliesen auf noch schwindenden Untergründen aus Beton und Mauerwerk (mindestens 3 Monate alt). Verlegungen auf vorhandenen Fliesen- und Plattenbelägen.

Palettenware: Abgabe per, 1 Palette 48 stück 25 kg. Sack
AKTUELLE PREISE UND TRANSPORTKOSTEN AUF ANFRAGE
1 Palette 48 Sack mit je 25 kg. | 4 Palette 192 Sack mit je 25 kg. | 6 Palette 288 Sack mit je 25 kg. | 8 Palette 384 Sack mit je 25 kg. | 10 Palette 480 Sack mit je 25 kg. | 18 Palette 864 Sack mit je 25 kg.
Artikelnummer: Prox-950 Kategorien: ,

Beschreibung

PROX® Flexmörtel (Fliesenkleber und Natursteinverlegung)

Abgabe 1 Palette 48 stück 25 kg. Sack

EXPORT HOTLINE
Tel.: 0090 216 606 24 35 durchwahl 102
WhatsApp/ Telegram: 0090 533 930 98 43
Mail: export@estata-bau.com

• lange Verarbeitungszeit
• wasserfest
• frostbeständig
• flexibel

Anwendungsbereich
Innen und außen. Wand und Boden.
Ansetzen und Verlegen von
– Fliesen aus Steingut, Steinzeug
– Mosaik aus Glas und Porzellan
– Betonwerksteinplatten und feuchtigkeitsunempfindlichen Naturwerksteinplatten
– Feinsteinzeugfliesen im Innenbereich Ansetzen von
– geeigneten Bauplatten, z.B. Gipskarton
– Dämmplatten aus Hartschaum und Mineralfasern
– Fliesenelementen (Hartschaum-Dämmplatten mit beidseitiger Mörtelkaschierung)
Plattierungen auf Heizestrichen.
Fliesenverlegungen im Schwimmbecken.
Kleben von Decken-, Sicht- und Schallschutzplatten.
Kunstharzvergütung:
– Herstellen eines hoch verformbaren, wasserabweisenden Kleberbettes

– Verlegen von Feinsteinzeugfliesen auf Balkonen und Terrassen
– Ansetzen von keramischen Bekleidungen an Fassaden
– Ansetzen und Verlegen von Fliesen auf noch schwindenden Untergründen aus Beton und Mauerwerk (mindestens 3 Monate alt)
– Verlegungen auf vorhandenen Fliesen- und Plattenbelägen

Eigenschaften
Klassifizierung nach EN 12004/12002:C2 TE S1
C2 = zementhaltiger Mörtel mit erhöhten Anforderungen
T = thixotrop: verringertes Abrutschen
E = verlängerte klebeoffene Zeit
S1 = Verformbarkeit von 2,5 – 5 mm
S2 = Verformbarkeit > 5 mm

Art
Pulver mit Zementen, Füllstoffen, flexibel wirkenden Kunststoffen und Additiven.
Mit Wasser angerührt entsteht ein geschmeidig-pastöser, standfester Klebemörtel, der durch Hydratation und Trocknen erhärtet und nach einigen Tagen wasser- und wetterfest ist.
PROX® Flexmörtel haftet praktisch auf allen geeigneten Untergrunden, wie z.B. Beton, Zementestrich, Calciumsulfatestrich, Gussasphaltestrich (innen), Putz, Mauerwerk u.a., und stellt eine feste Verbindung zwischen den Baustoffen her.

Anrühren
In ein sauberes Anrührgefäß gibt man klares Wasser und mischt das PROX® Flex-Pulver unter kräftigem
Umrühren ein, bis ein klumpenfreier, geschmeidig-pastöser Mörtel entsteht.
Zum Anrühren von 25 kg PROX® Flex-Pulver werden ca.5,5 – 6,5 l Wasser benötigt.

Korrekturen der Mörtelviskosität können vorgenommen werden, indem die zugegebene Wassermenge geringfügig erhöht oder reduziert wird.

Verarbeitung
Mörtel auf den Untergrund auftragen und mit einem Zahnspachtel senkrecht abkämmen. Untergrund-Oberfläche, Art und Größe der Fliesen bestimmen die Auswahl des Zahnspachtels. Bei hoch beanspruchten Flächen, z.B. Fassaden, ist auch die Rückseite der Platten abzumörteln – buttering-floating –, so dass ein möglichst vollflächiges Kleben gewährleistet ist. Beim Verlegen von Mosaik aus Glas und vorderseitig papiergeklebtem Porzellan ist der PROX® FLEX-Mörtel so reichlich aufzutragen, dass beim Andrücken des Mosaiks eine Verlegung mit aufsteigender Fuge entsteht. Notwendige Nachfugungen sind in diesem Fall ebenfalls mit PROX® FLEX vorzunehmen.

Die Verlegeflächen dürfen jeweils nur so groß sein, dass die Fliesen und Platten innerhalb der Einlegezeit von ca. 30 Minuten leicht in das pastöse, feuchte Kleberbett eingedrückt und eingeschoben werden können. Raue und unebene Untergründe können mit dem Mörtel beigespachtelt werden.
Nach Erhärtung der Spachtelschicht kann die Verlegung erfolgen. Beim Kleben von Dämm- und Isolierplatten wird der Mörtel in Streifen oder Batzen auf die Rückseiten der Platten aufgetragen. Wenn die anzusetzenden Platten keine offenen Poren haben, muss die Oberfläche dieser Platten vorher mechanisch aufgerauht werden. In Zweifelsfällen Probeklebungen durchführen. PROX® FLEX bei Temperaturen von über +5°C verarbeiten. Der Mörtel ist bei +20°C ca. 5 Stunden lang verarbeitbar.

Zu beachten ist
Beim Ansetzen von Fliesen oder Dämmplatten auf Bauplatten ist darauf zu achten, dass diese an der Unterkonstruktion verwindungssteif und formstabil befestigt sind.

5,5-6,5 l Wasser 25 kg Pulver

Materiallager für ca. Materialkapazität Abmessungen (mm) Materialkapazität
3 x 3 x 3 1,3 kg/m2
6 x 6 x 6 2,1 kg/m2
8 x 8 x 8 2,9 kg/m2
10 x 10 x 10 3,3 kg/m2
MICROTEC-Abmessungen 12 x 10 x 15 mm 4,9 kg/m2

Anwendungseigenschaften
Verarbeitungszeit ca. 5 Stunde(n)
Einlegezeit (EN 1346) ca. 30 Minuten
Korrigierzeit ca. 15 – 20 Minuten
Begehbarkeit nach ca. 24 Stunden, danach verfugen auf dem Boden möglich
Verfugen an der Wand nach ca. 8 Stunde(n)

Wir übernehmen die Gewähr für die einwandfreie Qualität unserer Erzeugnisse. Unsere Verarbeitungsempfehlungen beruhen auf Versuchen und praktischen Erfahrungen; sie können jedoch nur allgemeine Hinweise ohne Eigenschaftszusicherung sein, da wir keinen Einfluss auf die Baustellen-Bedingungen und die Ausführung der Arbeiten haben. Länderspezifische Regelungen, die auf regionalen Standards, Bauvorschriften, Verarbeitungs- oder Industrierichtlinien beruhen, können zu spezifischen Verarbeitungsempfehlungen führen.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 25 kg
Größe 100 × 80 × 100 cm
Abgabe per Palette(n)

1 Palette 48 Sack mit je 25 kg., 4 Palette 192 Sack mit je 25 kg., 6 Palette 288 Sack mit je 25 kg., 8 Palette 384 Sack mit je 25 kg., 10 Palette 480 Sack mit je 25 kg., 18 Palette 864 Sack mit je 25 kg.

Datenblatt

Download

Dichtband 100/120 mm Datenblatt

Frage zum Produkt

 

 

Katalog / Broschüre

Formular ausfüllen Kalatog Downloaden